Wild gewinnen Play-off-Auftakt

Minnesota Wild gewinnt Spiel eins der "Best-of-Seven"-Play-off-Serie der National Hockey League mit 4:2 bei den St. Louis Blues. Thomas Vanek bleibt ohne Scorerpunkt.

Minnesota Wild startet perfekt in das NHL-Play-off. Das Team von Coach Mike Yeo feiert bei den St. Louis Blues einen 4:2-Sieg und geht in der "Best-of-Seven"-Serie in Führung.

Zucker (3.) und Dumba (25./PP) bringen die Gäste in Führung, Schwartz (48.) verkürzt. Granlund (59.) trifft ins leere Tor, Steen (60.) bringt die Blues in Unterzahl heran. Pominville (60.) besorgt mit dem zweiten Empty-Net-Treffer den Endstand. Thomas Vanek bleibt in 16:08 Minuten Eiszeit ohne Scorerpunkt.

Die Detroit Red Wings feiern in Spiel eins der einen 3:2-Sieg in Tampa Bay. Überragender Mann ist Goalie Petr Mrazek, der 44 der 46 Schüsse auf seinen Kasten abwehrt. Die Red Wings erzielen aus nur 14 Schüssen drei Tore, zwei davon gehen auf Pavel Datsyuks Konto.

Corey Perry führt die Anaheim Ducks mit zwei Treffern und zwei Assists zum 4:2-Erfolg gegen die Winnipeg Jets. Die New York Rangers setzen sich gegen die Pittsburgh Penguins mit 2:1 durch.