Wild besiegen Spitzenreiter

Die Minnesota Wild besiegen den Spitzenreiter der National Hockey League, Nashville, auswärts mit 4:2. Philadelphia verliert bei den Toronto Maple Leafs.

Die Minnesota Wild fahren in der NHL einen beeindruckenden Sieg ein. Das Team von Thomas Vanek gewinnt bei Spitzenreiter Nashville mit 4:2. Der Steirer bleibt in 16:28 Minuten Eiszeit ohne Scorerpunkt. Für die Tore sorgen Haula, Brodziak und Niederreiter (2). Für die Predators treffen Fisher und Smith. Die Wild liegen damit wieder auf einem Play-off-Platz.

Michael Raffl (10:24 Minuten Eiszeit) bleibt bei Philadelphias 2:3-Niederlage bei den Toronto Maple Leafs ebenfalls ohne Scorerpunkt.

Andrew Hammond wird bei Ottawas 1:0-Sieg bei den Los Angeles Kings zum Held. Der 27-jährige Goalie, eigentlich dritter Torhüter der Senators, hält alle 35 Schüsse und feiert nach dem Spiel bei den Anaheim Ducks sein zweites Shutout in Folge.

Die Detroit Red Wings bezwingen die San Jose Sharks mit 3:2, St. Louis ringt Winnipeg im Shootout mit 2:1 nieder. Buffalo überrascht Vancouver und siegt mit 6:3.

Weitere Ergebnisse
New York Rangers - Arizona Coyotes 4:3
Columbus Blue Jackets - Montreal Canadiens 2:5
Florida Panthers - Chicago Blackhawks 0:3