Toronto unterliegt auch Phoenix

Michael Grabner und seine Toronto Maple Leafs kommen in der National Hockey League weiter nicht in Fahrt. Im Heimspiel gegen Arizona setzt es die siebente Niederlage.

Die Maple Leafs (1-5-2) warten weiter auf ihren ersten Heimsieg in der NHL-Saison. Gegen die Arizona Coyotes (5-3-1) unterliegt Toronto 3:4. Der Villacher Michael Grabner (10:57 Minuten Eiszeit, ein Torschuss) spielt eine unauffällige Partie.

Der 20-jährige Max Domi (7./PP), Sohn von Ex-Toronto-Spieler Tie Domi, schießt die Coyotes in Führung. Nach dem 1:1 durch Matthias (14.) zieht Arizona durch Tore von Doan (15.), Dahlbeck (28.), Chipchura (48.) auf 4:1 davon. Van Riemsdyk und Rielly stellen auf 3:4.

Chicago und die New York Islanders jubeln im neunten Spiel über ihren jeweils sechsten Sieg. Die Blackhawks kämpfen im Heimspiel die Anaheim Ducks in der Overtime mit 1:0 nieder. Jonathan Toews gelingt nach 51 Sekunden der Verlängerung das Goldtor.

Die Islanders gewinnen das Heimspiel gegen die Calgary Flames 4:0. Der 30-jährige slowakische Goalie Jaroslav Halak ist mit seinem Shutout nach 29 Saves der "Spieler des Abends". Grabovski (35.), Nielsen (46., 59.) und Clutterbuck (52.) erzielen die Tore.