Startrekord für Canadiens

Die Montreal Canadiens gewinnen auch ihr sechstes Saisonspiel der National Hockey League und stellen einen Franchise-Rekord auf. Für Michael Grabners Toronto setzt es die nächste Niederlage.

Die Montreal Canadiens setzen ihren Siegeszug in der NHL fort und bezwingen die Detroit Red Wings mit 4:1. Damit hält das Team von Michel Therrien bei sechs Siegen aus ebenso vielen Spielen und stellt einen neuen Rekord in der 106-jährigen Franchise-Geschichte auf.

Erster Verfolger in der Atlantic Division sind die Tampa Bay Lightning nach einem 2:1-Heimsieg über die Buffalo Sabres. Florida kassiert eine 2:4-Pleite gegen Dallas, Ottawa unterliegt Nashville mit 3:4 im Shootout.

Die Toronto Maple Leafs kommen weiterhin nicht richtig in Schwung. Das Team von Michael Grabner muss sich in der Nacht auf Sonntag den Pittsburgh Penguins im Consol Energy Center mit 1:2 geschlagen geben. Grabner steht beim Toronto-Treffer durch Komarov (14.) am Eis, bleibt aber in 12:25 Minuten Eiszeit ohne Scorerpunkt.

Weiters bezwingen die Bruins die Arizona Coyotes mit 5:3, Edmonton überrollt Calgary mit 5:2. Die New York Islanders behalten gegen San Jose mit 6:3 die Oberhand.