Stars, Blackhawks und Devils siegen

Dallas siegt in der National Hockey League in Detroit mit 4:1. Boston gewinnt bei den New York Islanders. New Jersey und Chicago feiern Heimerfolge.

Dallas bejubelt den besten Start in der NHL seit 1980. Die Stars siegen in Detroit mit 4:1 und halten als Tabellenführer der Western Conference bei 12 Siegen nach 15 Spielen.

Bei den Red Wings sorgen Sharp (8./PP), Nichushkin (16.), Seguin (59./EN) und Eakin (60./SH/EN) bzw. Nyquist (20./PP) für die Tore.

New Jersey besiegt Vancouver mit 4:3 nach Verlängerung. Kyle Palmieri trifft nach 3:33 der Overtime im Powerplay. Die New York Islanders unterliegen Boston 1:2 und Edmonton verliert in Chicago 2:4.