Raffl erzielt erstes Powerplay-Tor

Beim 4:1-Heimsieg der Philadelphia Flyers gegen Chicago gelingt Michael Raffl sein 19. Saisontor, der erste Powerplay-Treffer des Villachers in der National Hockey League.

Michael Raffl feiert in der NHL mit den Philadelphia Flyers im Heimspiel gegen die Chicago Blackhawks einen 4:1-Sieg. Der Villacher fixiert dabei mit seinem Treffer in der 56. Minute den Endstand. Für den 26-jährigen Stürmer ist es das 19. Saiontor und sein erster Powerplay-Treffer in der NHL.

Der Flyers-Sieg im Wells Fargo Center verlängert zwar eine Serie gegen die Blackhawks (Philadelphia gewann die letzten 11 Heimspiele gegen Chicago), für das Play-off wird es für das Team aber nicht reichen.

Die Dallas Stars und die Edmonton Oilers feiern in der Nacht auf Donnerstag zwar Siege, sind aber vom Play-off deutlich entfernt.

Die "Ölmänner" schaffen beim 4:3 gegen Colorado im 74. Saisonspiel erst ihren 21. Erfolg. Marincin, Eberle, Hall und Roy bzw. Iginla, Tanguay und O'Reilly erzielen die Treffer.

Die Stars (Tabellenzehnter im Westen) setzen sich bei den Flames in Calgary (auf Rang acht) mit 4:3 im Penaltyschießen durch. Im Shootout trifft einzig Tyler Seguin.