Play-off-Duelle stehen fest

Am letzten Spieltag des Grunddurchgangs der National Hockey League sichern sich die Ottawa Senators und die Pittsburgh Penguins die letzten Play-off-Wildscards.

Am letzten Spieltag des Grunddurchgangs der NHL sichern sich die Ottawa Senators und die Pittsburgh Penguins die letzten Wildscards für das Play-off.

Die Senators besiegen die Philadelphia Flyers mit 3:1 und treffen in der 1. Runde auf Montreal. Pittsburgh sichert sich mit einem 2:0 gegen die Buffalo Sabres den Aufstieg in die Postseason und bekommt es mit Vorjahresfinalist New York Rangers zu tun.

Die Boston Bruins hingegen verpassen nach einem 2:3 gegen Tampa Bay die K.o.-Runde.

Michael Grabner und die New York Islanders bekommen es in der 1. Play-off-Runde mit den Washington Capitals zu tun. Zum Abschluss des Grunddurchgangs müssen sich die New Yorker im Heimspiel mit 4:5 im Penaltyschießen gegen Columbus geschlagen geben.

Thomas Vanek und die Minnesota Wild treffen bei dem am Mittwoch beginnenden Play-off auf die St. Louis Blues, da die Anaheim Ducks Tabellenschlusslicht Arizona Coyotes mit 2:1 besiegen.