Minnesota steht vor dem Play-off-Aus

Thomas Vanek verliert mit Minnesota Spiel drei der Play-off-Serie der National Hockey League gegen Chicago 0:1. Gesamt führen die Blackhawks mit 3:0.

Thomas Vanek muss sich mit Minnesota auch in Spiel drei der Play-off-Serie gegen die Chicago Blackhaws geschlagen geben. Vor eigenem Publikum gehen die Wild als 0:1-Verlierer vom Eis. In der "Best-of-Seven"-Serie führt Chicago damit bereits 3:0.

Das Goldtor erzielt Patrick Kane in der 15. Minute, als er Goalie Devan Dubnyk im Powerplay mit einem Schuss ins lange Eck überwindet. Blackhawks-Keeper Corey Crawford wehrt alle 30 Schüsse auf sein Tor ab. Vanek steht 15:21 Minuten auf dem Eis.

Die Calgary Flames feiern in Spiel drei gegen die Anaheim Ducks einen wichtigen 4:3-Heimsieg nach Overtime und verkürzen in der "Best-of-Seven"-Serie auf 1:2. Die Kanadier machen es dabei denkbar spannend. Erst 20 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit gelingt Johnny Gaudreau der Ausgleich zum 3:3.

Mikael Backlund schießt die Flames in der fünften Minute der Verlängerung zum Sieg. Bollig (3.) und Colborne (25.) bzw. Maroon (7.), Perry (15.) und Beleskey (29.) erzielen die weiteren Treffer.