Mega-Vertrag für Islanders-Verteidiger

Die New York Islanders verlängern den im Sommer auslaufenden Vertrag von Verteidiger Nick Leddy um sieben Jahre und 38,5 Millionen Dollar.

Die New York Islanders setzen ein Zeichen und verlängern den Vertrag von Verteidiger Nick Leddy vorzeitig. Der 24-Jährige, der im Sommer zum "Restricted Free Agent" geworden wäre, unterschreibt einen neuen Kontrakt über sieben Jahre bis 2022.

Laut seinem Agenten ist der Deal 38,5 Millionen Dollar wert, der jährliche Verdienst soll 5,5 Millionen Dollar betragen. Leddy, der vor der Saison via Trade von den Chicago Blackhawks kam, verbuchte in dieser Saison bisher acht Tore und 17 Assists in 62 Spielen.

Die Minnesota Wild werden am Trade-Markt aktiv. Das Team von Thomas Vanek holt Sean Bergenheim von den Florida Panthers. Für den linken Flügelspieler geben die Wild einen Drittrunden-Pick für den Draft 2016 an die Panthers ab.

Der 31-jährige Finne hält in der laufenden Saison in 39 Spielen bei acht Toren und 10 Assists und soll Minnesota laut General Manager Fletcher nach den Ausfällen von Zucker (Schlüsselbein), Cooke und Carter Tiefe verleihen. Weitere Trades schließt er nicht aus.