Lightning deklassiert Rangers

Tampa Bay Lightning gelingt in Spiel zwei der NHL Conference Finals ein 6:2 bei den New York Rangers und das 1:1 in der "Best-of-Seven"-Serie.

Alles wieder offen im Kampf der Teams aus dem NHL-Osten um den Einzug in das Stanley-Cup-Finale.

Tampa Bay Lightning gelingt in Spiel zwei der Conference Finals bei den New York Rangers ein 6:2-(2:1,1:1,3:0)-Erfolg und damit der 1:1-Ausgleich in der "Best-of-Seven"-Serie.

Spieler des Abends im Madison Square Garden ist Tyler Johnson. Tampas Center erzielt in der Unterzahl das 1:0 (6.) und stellt nach Chris Kreiders Ausgleich (9./PP) mit seinen Play-off-Toren zehn (12./PP) und elf (29.) auf 3:1.