Grabner jubelt über ersten Heimsieg

Michael Grabner feiert mit den Toronto Maple Leafs beim 4:1 gegen Dallas den ersten Heimsieg. Michael Raffl unterliegt mit den Philadelphia Flyers in Vancouver.

Michael Grabner steht beim 4:1-Erfolg der Toronto Maple Leafs gegen die Dallas Stars nur 9:11 Minuten auf dem Eis und verbucht einen Torschuss, dennoch freut sich der Villacher über den ersten Heimsieg der Saison mit seinem neuen Team.

Gegen den Spitzenreiter der Western Conference erzielen Boyes (9.), Lupul (21., 33./PP) und Rielly (60./PP) bzw. Benn (10.) die Tore. Torontos Goalie James Reimer glänzt mit 43 Saves.

Michael Raffl (18:42 Minuten, drei Torschüsse) unterliegt mit Philadelphia in Vancouver 1:4.

Nach sieben Siegen in Serie müssen sich die Los Angeles Kings bei Champion Chicago Blackhawks mit 2:4 geschlagen geben. Im Duell der Tabellennachbarn in der Western Conference schießt Toews (7.) die Blackhawks in Führung, ehe Martinez (15.) und Kopitar (20.) mit ihren Toren das Spiel noch im Startdrittel drehen. Nach einem torlosen Mittelabschnitt sichern Kane (42.), Teravainen (50.) und Anisimov (59./SH) mit ihren Treffern den Blackhawks den Heimsieg.