Bruins gewinnen Spitzenspiel

Boston dreht in der National Hockey League das Spiel gegen Montreal im Schlussdrittel. Vancouver schlägt die New York Rangers knapp.

Die Boston Bruins feiern einen 3:1-Auswärtssieg bei den Montreal Canadiens.

Die Gastgeber gehen durch Byron (9.) in Führung. Im Schlussdrittel sorgt Eriksson per Shorthander (48.) für den Ausgleich, ehe Ferraro (49.) und Bergeron (54.) den Endstand fixieren.

Edmonton setzt sich gegen die San Jose Sharks mit 4:3 nach Verlängerung durch, den Siegestreffer erzielt Taylor Hall nach 3:59 Minuten der Overtime. Vancouver gewinnt gegen die New York Rangers 2:1, Pittsburgh schlägt Colorado mit 4:2.