Vanek-Gala reicht nicht

Die New York Islanders verlieren in der National Hockey League gegen die Florida Panthers trotz 3:1-Vorsprungs noch 3:5. Thomas Vanek scort zwei Tore und einen Assist.

Die New York Islanders verlieren gegen die Florida Panthers trotz 3:1-Vorsprungs noch 3:5.

Thomas Vanek bringt die New Yorker durch einen Doppelschlag (7., 8.) mit 2:0 in Front. Nach 40 Minuten führt die Franchise durch Treffer von Strome (40.) bzw. Matthias (39.) weiterhin mit zwei Toren. Vanek liefert die Vorlage zum dritten Treffer.

Doch im letzten Drittel wendet sich das Blatt. Goc (44.), Matthias (45.) und Upshall (51., 56.) drehen das Spiel zu Ungunsten der Islanders.

Die Philadelphia Flyers gewinnen nach 2:4-Rückstand gegen die Washington Capitals noch 5:4 nach Verlängerung.

Nach dem ersten Drittel führen die Hauptstädter durch Treffer von Orlov (7.) und Johansson (14.) bzw. Giroux (12.) bereits 2:1. Im zweiten Abschnitt ziehen die Gäste durch Beagle (34.), Orlov (37.) bzw. Hall (33.) sogar auf zwei Tore davon. Doch Voracek (52.) und Superstar Giroux (59.) schießen die Flyers in die Overtime. In der Extrazeit trifft Lecavalier (63.) zur Entscheidung.