Vanek bei Niederlage ohne Torerfolg

In der National Hockey League unterliegen die Minnesota Wild trotz 35:17-Schüssen bei den Ottawa Senators 0:3, Philadelphia Flyers siegen ohne Michael Raffl 4:1 gegen Florida.

In der NHL müssen sich die Minnesota Wild bei den Ottawa Senators 0:3 geschlagen geben. Thomas Vanek hat mit sieben Schüssen die meisten Chancen, scheitert aber ebenso an Goalie Craig Anderson wie seine Teamkollegen mit den anderen 28 Schüssen. Hoffman (2) und MacArthur verwerten drei der 17 Schüsse der Senators.

Ohne den verletzten Michael Raffl gewinnen die Philadelphia Flyers gegen die Florida Panthers 4:1. Ohne den rekonvaleszenten Michael Grabner siegen die New York Islanders bei Champion Los Angeles mit 2:1 nach Penaltyschießen.

Die Boston Bruins feiern einen klaren 5:2-Sieg gegen die Edmonton Oilers. Verteidiger Dougie Hamilton steuert ein Tor und zwei Assists bei, Stürmer Carl Söderberg einen Treffer und eine Torvorlage.

Die Tampa Bay Lightning haben mit den Calgary Flames wenig Probleme und gewinnen ebenfalls mit 5:2. Rookie Cedric Paquette trifft doppelt.

Die Pittsburgh Penguins feiern mit einem 4:3-Sieg nach Shootout bei den Winnipeg Jets den sechsten Sieg in Serie. Dallas unterliegt Nashville 2:3.

Die St. Louis Blues feiern mit einem 4:3 gegen die New Jersey Devils den siebenten Sieg in Folge. Vladimir Tarasenko überzeugt einmal mehr mit einem Assist und einem sehenswerten Treffer. Die Blues führen schon 4:1, ehe Zidlicky und Ryder in den letzten zwei Minuten nochmals Spannung erzeugen.

Die Toronto Maple Leafs unterliegen bei den Colorado Avalanche 3:4 nach Shootout. Die Vancouver Canucks feiern mit dem 3:2 bei den San Jose Sharks den sechsten Erfolg in den letzten sieben Spielen.