Tor und Assist von Raffl und Vanek

Michael Raffl siegt mit den Philadelphia Flyers in der National Hockey League in Toronto 7:4. Thomas Vanek unterliegt mit der Minnesota Wild gegen Nashville 5:6 nach Verlängerung.

Kräftiges Lebenszeichen der heimischen NHL-Exporte: Michael Raffl und Thomas Vanek verbuchen jeweils ein Tor und einen Assist. Grabner fehlt beim 3:1 seiner New York Islanders gegen Tampa Bay verletzungsbedingt.

Raffl wird bei Philadelphias 7:4-Torfestival in Toronto zum drittbesten Spieler gewählt. Dem Kärntner gelingt mit dem neunten Saisontor das 7:3 (50.) und er leistet die Vorarbeit zum 3:3.

Vanek erzielt bei Minnesotas 5:6-Niederlage nach Verlängerung gegen Nashville das 5:5 (60.) und leistet seinen 15. Assist.

Die San Jose Sharks feiern mit einem 3:2 nach Overtime gegen die St. Louis Blues den fünften Sieg in Serie. Brent Burns sorgt 38 Sekunden vor dem Ende der Verlängerung für den Erfolg.

Die Vancouver Canucks müssen gegen die Calgary Flames ebenfalls in die Overtime, siegen am Ende mit 3:2. Zwischen Columbus und Chicago fällt auch nach der Verlängerung keine Entscheidung, nach Shootout gewinnen die Blue Jackets 3:2.

Die New York Rangers legen eine kleine Serie hin. Die Truppe aus dem "Big Apple" holt mit einem 3:2 nach Shootout bei den Carolina Hurricanes den fünften Erfolg en suite.

Die Washington Capitals fahren bei den New Jersey Devils einen klaren 4:0-Sieg ein. Braden Holtby hält alle 21 Schüsse auf sein Tor und feiert sein 13. Karriere-Shutout.

Die Pittsburgh Penguins lassen den Florida Panthers mit 3:1 keine Chance. Sidney Crosby trifft erstmals nach seiner Mumps-Erkrankung.