Sieg für Vanek

NHL-Legionär Thomas Vanek feiert mit Minnesota einen 3:2-Sieg in Winnipeg. Michael Raffl unterliegt mit Philadelphia in Arizona mit 2:4.

NHL-Legionär Thomas Vanek feiert mit den Minnesota Wild nach 0:2-Rückstand noch einen 3:2-Auswärtssieg bei den Winnipeg Jets. Frolik (16.) und Perreault (21.) bringen die Kanadier in Führung, Carter (25.), Fontaine (37.) und Scandella (40.) gelingt die Wende. Vanek bleibt ohne Scorerpunkt.

Ebenfalls leer geht Landsmann Michael Raffl bei der 2:4-Niederlage Philadelphias in Arizona aus. Vermette wird mit einem Triplepack zum Matchwinner. Umberger erzielt beide Treffer für die Flyers.

Goalie Martin Brodeur gelingt beim 3:0-Sieg von St. Louis gegen Colorado das 125. Shutout seiner NHL-Karriere. "Es ist mein erstes mit den Blues, also bedeutet es mir definitiv viel", so der 42-Jährige, der 16 Schüsse pariert. Jaskin (21.), Butler (25.) und Tarasenko (56.) scoren.

Chicago feiert im Gipfeltreffen der Central Division einen 5:4-Sieg nach Shootout gegen Nashville. Dallas beendet mit einem 3:2-Erfolg die acht Spiele dauernde Siegesserie der New York Rangers.

Die Formkrise von Pittsburgh hält an. Die Penguins kassieren beim 1:3 bei Nachzügler New Jersey die vierte Niederlage in Folge. Crosby gelingt zwar die Führung, doch Zajac, Jagr und Henrique schießen die Devils zum Sieg.

Die New York Islanders (ohne Michael Grabner) müssen beim 4:3 gegen Washington nach 3:0-Führung noch in die Overtime, in der Boychuk den Sieg sicherstellt. Stamkos gelingt der 3:2-Siegtreffer für Tampa Bay gegen Toronto. Boston fertigt Detroit 5:2 ab.