Red Wings können wieder siegen

Die Detroit Red Wings kehren mit 4:2 gegen New Jersey nach drei sieglosen Spielen in der National Hockey League zurück auf die Siegerstraße. Arizona gewinnt in Anaheim 3:2 nach Penaltyschießen.

Nach drei sieglosen Spielen dürfen die Detroit Red Wings endlich wieder jubeln. Der Vierte der Eastern Conference setzt sich gegen New Jersey mit 4:2 durch. Ohne den an der Leiste verletzten Pavel Datsyuk tragen sich Jakub Kindl, Brendan Smith, Johan Franzen und Niklas Kronwall, der bei seinem Treffer etwas Glück hat, in die Schützenliste ein. Für die Devils treffen Steve Bernier und Jordin Tootoo.

Die Anaheim Ducks ziehen gegen die Arizona Coyotes erst mit 2:3 nach Shootout den Kürzeren.

Der Negativlauf der Columbus Blue Jackets setzt sich im Kellerduell der Eastern Conference mit einem 2:3 nach Verlängerung gegen die Carolina Hurricanes fort. Die siebente Niederlage in Folge wird durch einen Powerplay-Treffer von Elias Lindholm besiegelt.

Die Chicago Blackhawks müssen sich den Washington Capitals trotz 2:0-Führung noch 2:3 geschlagen geben. Die Capitals dürfen sich bei Goalie Braden Holtby bedanken, der mit 38 Saves glänzt. Die Edmonton Oilers setzen sich gegen die Buffalo Sabres 3:2 durch.