Rangers schlagen Canadiens erneut

Nach der 2:7-Auftaktniederlage verliert Thomas Vanek mit Montreal Spiel zwei im Conference Finale der National Hockey League gegen die New York Rangers 1:3.

Nach dem 2:7-Debakel in Spiel eins müssen sich die Montreal Canadiens und Thomas Vanek auch im zweiten Conference-Final-Duell mit den New York Rangers geschlagen geben.

Das Team aus dem "Big Apple" setzt sich im Bell Centre mit 3:1 durch, die Serie wechselt nun für zwei Spiele nach New York.

Ryan McDonagh (7.) gleicht 17 Sekunden nach Montreals Führungstor durch Max Pacioretty auf 1:1 aus, Rick Nash (19.) und Martin St. Louis (29./PP) sorgen für die weiteren Tore der Rangers. Vanek vergibt eine Topchance im Mitteldrittel, bleibt bei 11:41 Minuten Eiszeit ansonsten aber eher blass.