Rangers erzwingen Spiel fünf

Die New York Rangers gewinnen Spiel vier der Stanley-Cup-Finalserie zu Hause gegen die Los Angeles Kings mit 2:1 und stellen im "Best of Seven" auf 1:3.

Die New York Rangers gewinnen Spiel vier der Stanley-Cup-Finalserie gegen die Los Angeles Kings mit 2:1 (1:0,1:1,0:0) und stellen damit im "Best of Seven" auf 1:3.

Benoit Pouliot bringt die Gastgeber nach 7:25 Minuten in Führung, Martin St. Louis (27.) erhöht im Mitteldrittel auf 2:0.

Nachdem Dustin Brown (29.) den Anschlusstreffer erzielt, spielen nur mehr die Gäste, doch Goalie Henrik Lundqvist, der insgesamt 40 Schüsse stoppt, lässt keinen weiteren Treffer mehr zu. Spiel fünf steigt in der Nacht auf Samstag in Los Angeles.