Quick mit fünftem Shutout

Philadelphia feiert in der National Hockey League den fünften Sieg in Folge. Goalie Jonathan Quick feiert beim 4:0-Sieg der Los Angeles Kings über Florida sein fünftes Shutout der Saison.

Die Los Angeles Kings fahren im hart umkämpften Rennen um einen Play-off-Platz im Westen einen Pflichtsieg ein.

Die Truppe aus Kalifornien lässt den Florida Panthers vor eigenem Publikum keine Chance und gewinnt mit 4:0. Goalie Jonathan Quick hält alle 24 Schüsse auf seinen Kasten und feiert sein fünftes Shutout in dieser Saison.

Einen wichtigen Sieg feiert Detroit. Die Red Wings setzen sich in Minnesota mit 3:2 durch. Die Dallas Stars besiegen die Ottawa Senators 3:1.

Die Philadelphia Flyers feiern gegen die St. Louis Blues ihren fünften Sieg in Folge. Hartnell (21./PP), Schenn (34.), Voracek (56.) und Simmonds (58./EN) besorgen den 4:1-Erfolg, nachdem Schwartz (7./SH) die Blues früh in Führung brachte. Michael Raffl kommt bei den Flyers auf 13:13 Minuten Eiszeit, bleibt aber ohne Scorerpunkt.

Unterdessen gewinnt Pittsburgh 4:3 nach Verlängerung gegen Tampa Bay. Malkin erzielt zwei Tore und bereitet den "Gamewinner" durch Neal vor.