Predators mühen sich zum Sieg

In der National Hockey League mühen sich die Nashville Predators zu einem knappen 1:0-Overtime-Sieg gegen die Edmonton Oilers.

Das hätte sich der Tabellendritte der Western Conference gegen das Schlusslicht wohl einfacher vorgestellt. Am Ende setzen sich die Nashville Predators gegen die Edmonton Oilers aber doch mit 1:0 nach Overtime durch.

Die schlecht in die Partie startenden Hausherren dürfen sich bei Goaltender Pekka Rinne bedanken, der sich nicht nur mit 37 Saves auszeichnet, sondern auch nach 37 Sekunden in der Overtime einen Penalty von Jordan Eberle entschärft. Das Goldtor in der Verlängerung erzielt Filip Forsberg.