Penguins verlieren nach Shootout

Die Montreal Canadiens ringen die Pittsburgh Penguins auswärts mit 6:5 nach Penaltyschießen nieder. Chicago unterliegt bei den New York Rangers 1:2.

Die Pittsburgh Penguins, Leader des NHL-Westens, unterliegen in der Nacht auf Freitag den Montreal Canadiens 5:6 nach Shootout.

Kein Team kann sich um mehr als ein Tor absetzen, Sidney Crosby (53./PP) bzw. Daniel Briere (55./PP) treffen vor der Overtime. Im Shootout scort nur David Desharnais.

Ergebnisse
New Jersey Devils - Columbus Blue Jackets 5:2
New York Rangers - Chicago Blackhawks 2:1
Ottawa Senators - Detroit Red Wings 1:6
Florida Panthers - Washington Capitals 4:5
Nashville Predators - Tampa Bay Lightning 3:2
Winnipeg Jets - Phoenix Coyotes 3:2 n.P.
Dallas Stars - Carolina Hurricanes 4:1
Calgary Flames - Los Angeles Kings 0:2
Edmonton Oilers - Minnesota Wild 0:3