Niederlagen für Flyers und Islanders

Klare Niederlagen für Philadelphia Flyers (0:4 mit Michael Raffl in Chicago) und New York Islanders (ohne Michael Grabner 2:5 daheim gegen Toronto) in der National Hockey League.

Kein guter Abend für Österreichs NHL-Legionäre.

Michael Raffl geht mit den Flyers in Chicago 0:4 unter. Die Blackhawks erzielen zwischen Minute 12 und 14 drei Tore. Patrick Kane (44.) stellt mit seinem zweiten Treffer den Endstand her. Raffl (zwei Strafen, fünf Torschüsse) scheitert wie seine Kollegen an Antti Raanta, der sämtliche 32 Torschüsse pariert.

Die New York Islanders unterliegen ohne den weiter verletzten Michael Grabner gegen die Toronto Maple Leafs trotz 1:0- und 2:1-Führung noch mit 2:5.