NHL-Champion Voynov verhaftet

Der russische Eishockeyspieler Slava Voynov von den Los Angeles Kings wurde wegen häuslicher Gewalt verhaftet und von seinem Arbeitgeber suspendiert.

Der Russe Slava Voynov ist am Montag wegen häuslicher Gewalt verhaftet worden.

Die Los Angeles Kings haben ihren Verteidiger daraufhin suspendiert, während weitere Details zur angeblichen Straftat von Vojnov nicht bekanntgegeben wurden.

Voynov läuft seit 2008 für die Kings, die in der vergangenen Saison den Stanley Cup zurück nach Kalifornien gebracht haben, auf. 2013 wurde der Vertrag des 24-Jährigen um sechs Jahre verlängert, der ihm rund 25 Millionen Dollar bringen soll.