Kings drehen Spiel drei

Die Los AngelesKings drehen Spiel drei im Conference Finale der National Hockey League gegen die Chicago Blackhawks und siegen nach 1:2-Rückstand mit 4:3.

Die Los Angeles Kings gewinnen das dritte Spiel der Western Conference Finals im Staples Center gegen die Chicago Blackhawks 4:3 und gehen in der "Best-of-Seven"-Serie mit 2:1 in Führung.

Dabei dreht das Team von Head Coach Darryl Sutter einen zweimaligen Rückstand. Jonathan Toews (6., 14.) bringt die Gäste zweimal in Front, doch Slava Voynov (7.) und der starke Jeff Carter (29.), gleichen jeweils aus.

Tyler Toffoli (35.) und Drew Doughty (52.) gelingt die Entscheidung, Patrick Sharps Anschlusstreffer (60.) kommt zu spät. Spiel vier findet am Montag wieder in Los Angeles statt.