Kane schießt Chicago zum Sieg

Titelverteidiger Chicago gewinnt Spiel vier der "Best-of-Seven"-Serie gegen St. Louis dank des Overtime-Treffers von Patrick Kane mit 4:3. Dallas und Columbus gelingt in ihren Serien ebenfalls der Ausgleich zum 2:2.

Der Titelverteidiger ist wieder im Rennen in der National Hockey League. Die Chicago Blackhawks gewinnen Spiel vier der "Best-of-Seven"-Serie gegen die St. Louis Blues mit 4:3 nach Overtime und gleichen somit in der Serie aus.

Umjubelter Held ist Kane, der zuerst einen Treffer in der regulären Spielzeit erzielt und dann auch nach 11:17 Minuten in der Verlängerung den Gamewinner markiert. Die weiteren Tore machen Shaw und Bickell für die Gastgeber, während für die Blues Tarasenko (2) und Lapierre treffen.

Die Columbus Blue Jackets gewinnen das vierte Spiel der "Best-of-Seven"-Serie gegen die Pittsburgh Penguins mit 4:3 nach Overtime. Dabei liegt das Heimteam bereits früh aufgrund der Treffer von Adams (7.), Kunitz (11.) und Neal (12.) mit 3:0 zurück. Jenner (17.) und Johansen (35.) machen es aber nochmals spannend.

24 Sekunden vor dem Ende sorgt Dubinsky für das 3:3 und in der Overtime scort Foligno den entscheidenden Treffer. In der Serie steht es nun 2:2, jedes Spiel endete bisher 4:3.

Die Dallas Stars lassen im Play-off-Duell mit den Anaheim Ducks nicht locker und gleichen mit einem 4:2-Heimsieg in der Serie auf 2:2 aus. Obwohl die Gäste durch Allen (13.) und Maroon (19.) in Führung gehen, lassen sich die Texaner nicht beirren und egalisieren den Vorsprung durch Treffer von Benn (21.) und Fiddler (27.) bereits früh im zweiten Drittel.

Im Schlussabschnitt sorgen Eakin (47.) und Goligoski (48.) dann für klare Verhältnisse. Spiel fünf steigt am Freitag in Anaheim.