Islanders verlängern ihre Siegesserie

In der National Hockey League setzen die New York Islanders per 4:2 in Dallas ihre Siegesserie fort. Philadelphia unterliegt mit Michael Raffl bei den New York Rangers 1:4.

Die New York Islanders setzen in der NHL ihre Siegesserie fort.

Die Islanders gewinnen bei den Dallas Stars nach 0:2 noch 4:2 und entscheiden das vierte Spiel en suite für sich, das siebente auswärts. Thomas Vanek kann sich, nachdem seine Serie (zehn Spiele in Folge gepunktet) zuletzt gerissen war, mit zwei Assists auszeichnen.

Nichts zu holen gibt es für Michael Raffl und seine Philadelphia Flyers bei den New York Rangers: Beim direkten Konkurrenten um einen Play-off-Platz setzt es ein 1:4.

NHL-Spitzenreiter Anaheim Ducks schlägt die Detroit Red Wings durch einen Treffer von Andrew Cogliano (33.) mit 1:0 und baut seine Siegesserie auf sieben Spiele aus. Zu Hause bleiben die Ducks damit weiter als einziges Team nach regulärer Spielzeit ungeschlagen.

Minnesotas Darcy Kuemper feiert beim 4:0 über Nashville sein erstes Karriere-Shutout, Chicago behält gegen Edmonton mit 5:3 die Oberhand. Buffalo schlägt Washington 2:1 nach Shootout, Toronto gegen New Jersey endet 3:2 nach Penaltyschießen.