Islanders holen fünften Sieg in Serie

Die New York Islanders ohne den verletzten Michael Grabner siegen bei den Florida Panthers 4:3 im Shootout, Washington unterliegt New Jersey 0:1.

Die New York Islanders bleiben in der NHL mit dem fünften Sieg in Serie an Division-Leader Pittsburgh Penguins (2:1-Erfolg in Toronto) dran.

Bei den Florida Panthers feiern die Islanders, die weiter ohne den nach seiner Leistenoperation rekonvaleszenten Michael Grabner antreten, einen 4:3-Erfolg im Penaltyschießen.

Die New Jersey Devils siegen bei den Washington Capitals durch das Goldtor von Michael Cammalleri (50.) 1:0. Die Detroit Red Wings fertigen die Chicago Blackhawks mit 4:1 (1:1,2:0,1:0) ab.

Nach neun Spielen ohne Sieg überrascht NHL-Nachzügler Columbus Blue Jackets in Philadelphia mit einem 4:3-Erfolg. Bei den Flyers fehlt weiter der angeschlagene Michael Raffl, bei den Blue Jackets treffen James Wisniewski und Nick Foligno im Doppelpack.

Für die Vancouver Canucks setzt es anstelle der NHL-Tabellenführung eine 0:5-Heimpleite gegen Arizona. Der Tscheche Martin Hanzal glänzt mit einem Hattrick und trifft in Minute 36 binnen neun Sekunden zwei Mal, Goalie Dubnyk pariert 35 Schüsse.