Flyers verlieren in New York

Die Philadelphia Flyers verlieren in der National Hockey League mit Michael Raffl mit 1:3 bei den New York Rangers.

Die New York Rangers setzen ihre Dominanz über Philadelphia im heimischen Madison Square Garden dank eines 3:1-Sieges fort.

Die "Blueshirts" schießen durch Dorsett, McDonagh und Moore eine Drei-Tore-Führung heraus, Voracek kann nur mehr verkürzen. Damit besiegen die Rangers die Flyers vor heimischem Publikum zum achten Mal in Folge. Michael Raffl erhält 11:58 Minuten Eiszeit und bringt zwei Torschüsse an.

Vancouver fertigt Minnesota mit 5:2 ab, Anaheim setzt sich gegen Calgary mit 3:2 durch.