Flyers gewinnen wieder

Die Philadelphia Flyers feiern im Kampf um das Play-off der National Hockey League einen 5:2-Heimsieg gegen Buffalo. Die New York Islanders verlieren ohne Michael Grabner mit 0:4.

Die Philadelphia Flyers landen im Kampf ums NHL-Play-off nach vier Niederlagen in Serie einen 5:2-Heimsieg gegen die Buffalo Sabres.

Brayden Schenn ist mit zwei Toren der Spieler des Abends, Michael Raffl bleibt ohne Scorerpunkt. Mit dem 40. Sieg im 78. Saisonspiel liegen die Flyers auf Rang drei der Metropolitan Division.

Die New York Islanders (ohne Chance auf das Play-off) gehen ohne den neuerlich verletzten Villacher Michael Grabner bei den Columbus Blue Jackets mit 0:4 unter.

Ohne ihren Superstar Sidney Crosby gewinnen die Pittsburgh Penguins bei den Colorado Avalanche mit 3:2 im Penaltyschießen. Sutter schießt die Pens mit einem Doppelpack (24., 28.) in Führung, doch O'Reilly (41.) und Bordeleau (57.) schaffen mit ihren Treffern den Ausgleich. Im Shootout trifft einzig Jussi Jokinen.

Die Florida Panthers besiegen die Dallas Stars, die noch um das Play-off kämpfen, mit 3:2. Die Anaheim Ducks unterliegen bei Tabellennachzügler Edmonton Oilers überraschend mit 2:4.