Erneute Niederlage der Flyers

Der Fehlstart der Philadelphia Flyers in der National Hockey League ist perfekt. Im vierten Spiel setzt es für das Team des Villachers Michael Raffel die vierte Niederlage.

Während die New York Islanders ohne ihren verletzten Stürmer Michael Grabner mit drei Siegen in die NHL-Saison starten, kassiert sein Villacher Landsmann Michael Raffl mit den Philadelphia Flyers im vierten Spiel die vierte Niederlage.

Die Flyers müssen sich im Heimspiel gegen die Anaheim Ducks, wie schon gegen Montreal, mit 3:4 im Penaltyschießen geschlagen geben. Raffl verbucht zwei Torschüsse, bleibt aber ohne Scorerpunkt.

Die New York Islanders besiegen die New York Rangers im Derby dank starken Finishs mit 6:3.

Stanley-Cup-Champion Los Angeles fertigt Edmonton mit 6:1 ab. Tanner Pearson avanciert mit zwei Toren und einem Assist zum Matchwinner der Kings, die Oilers bleiben ohne Saisonsieg.

Buffalo feiert mit einem 4:3 nach Penaltyschießen bei den sieglosen Carolina Hurricanes den ersten Erfolg. Phil Kessel schießt Toronto zum 3:2-Sieg nach Verlängerung gegen Colorado. Tyler Seguin glänzt beim 4:2 der Dallas Stars in Columbus mit drei Toren.