Canadiens mit drittem Sieg

Die Montreal Canadiens gewinnen zu Hause gegen den Tampa Bay Lightning 3:2 und stellen in der "Best-of-Seven"-Serie auf 3:0. Thomas Vanek bleibt ohne Punkt.

Die Montreal Canadiens haben einen großen Schritt in Richtung Conference-Halbfinale gemacht und auch das dritte Spiel zu Hause gegen den Tampa Bay Lightning mit 3:2 für sich entschieden.

Bereits nach elf Sekunden trifft Rene Bourque zur Führung, die aber Ondrej Palat (29.) ausgleichen kann. Nach einem Doppelschlag von Brendan Gallagher (39.) und Tomas Plekanec (46.), gelingt Matthew Carle (52.) nur noch Ergebniskosmetik.

Thomas Vanek steht beim Sieg 19:34 Minuten auf dem Eis, gibt aber nur einen Schuss aufs Tor ab.

Nachdem die Boston Bruins im ersten Spiel der "Best-of-Seven"-Serie gegen die Detroit Red Wings ohne Tor blieben, melden sich die Hausherren in Spiel zwei eindrucksvoll zurück und gewinnen die Partie mit 4:1.

Bereits nach acht Minuten bringt Justin Florek die Bruins in Führung und Reilly Smith (11.) legt noch vor Ende des Drittels den zweiten Treffer nach. Den Anschlusstreffer von Luke Glendening (34.) lassen Milan Lucic (39.) und Zdeno Chara (43.) nicht unbeantwortet und stellen den Endstand her.