Canadiens kämpfen sich zurück

Montreal gewinnt Spiel drei im Conference Finale der National Hockey League gegen die New York Rangers mit 3:2 nach Verlängerung und verkürzt im "Best-of-Seven" auf 1:2. Thomas Vanek liefert einen Assist.

Montreal gewinnt Spiel drei der Serie gegen die New York Rangers 3:2 nach Verlängerung und verkürzt im "Best-of-Seven" auf 1:2.

Carl Haegelin (16.) bringt die überlegenen Rangers in Führung, Andrei Markov (24.) kann ausgleichen.

In der 57. Minute gibt Thomas Vanek den Assist zum vermeintlichen Siegtreffer durch Daniel Briere, doch die Rangers nehmen Torhüter Henrik Lundqvist vom Eis und kommen 29 Sekunden vor dem Ende durch Chris Kreider zum Ausgleich.

In der Overtime trifft Alex Galchenyuk (62.) zum Sieg für die Kanadier. Am Sonntag findet Spiel vier erneut in New York statt.