Blues stürmen an die Spitze

Die St. Louis Blues klettern mit einem Shootout-Sieg bei der Minnesota Wild an die Spitze der National Hockey League. Auch Blackhawks, Bruins und Kings feiern Auswärtssiege.

Mit einem 3:2-Shootout-Sieg bei der Minnesota Wild erobern die Blues die NHL-Führung. St. Louis ist mit 94 Punkte nach 64 Spielen (44 Siege) das Team mit den meisten Zählern.

T.J. Oshie (4./PP) sowie Carlo Colaiacovo (9.) mit dem ersten Saisontor sorgen für eine frühe Führung. Minnesota schafft durch Tore von Jason Pominville (24.) und Matt Moulson (28.) das 2:2. Im Penaltyschießen treffen Oshie und Steen zum Sieg für die Blues.

Boston siegt in Florida 5:2, Chicago gewinnt in Buffalo 2:1, Edmonton gegen Los Angeles Kings endet 2:4.