Vanek wird Teamkollege von Grabner

Thomas Vanek wechselt innerhalb der National Hockey League von Buffalo zu den New York Islanders. Im Gegenzug bekommen die Sabres Matt Moulson und zwei Draftpicks.

In der Nacht auf Montag wurde eine - vor allem aus österreichischer Sicht - Transferbombe in der National Hockey League bekannt gegeben: Thomas Vanek wird Teamkollege von Michael Grabner bei den New York Islanders.

Der 29-jährige Steirer wird von den Buffalo Sabres, die im Gegenzug Angreifer Matt Moulson sowie einen Erstrunden-Draftpick 2014 und einen Zweitrunden-Draftpick 2015 erhalten, in den "Big Apple" getradet. Vanek, der 2003 als fünfter Spieler überhaupt gedraftet wurde, absolvierte seit seinem NHL-Debüt im Jahr 2005 598 Spiele für die Sabres. Dabei erzielte er 254 Tore und verzeichnete 243 Assists. In 36 Play-off-Spielen verzeichnete der ÖEHV-Crack 20 Scorerpunkte. Zu Saisonbeginn wurde Vanek zudem zum Kapitän bei Heimspielen ernannt.

Doch schon seit dem Sommer war Österreichs Sportlers des Jahres 2007 immer wieder Gegenstand von Transfergerüchten, da sich Buffalo nach zwei Saisonen ohne Postseason-Teilnahme in einem notwendigen Neuaufbau befindet.

Auch für die Islanders macht der Trade Sinn, die mit ihrem talentierten Team schnell in der Tabelle klettern und sich dem ersten Stanley-Cup-Triumph seit 1983 somit wieder ein Stückchen nähern wollen. "Ich kann Ihnen sagen, ich bin nicht glücklich, wie wir tabellenmäßig dastehen. Wir sind besser als das", sagte General Manager Garth Snow. Zusatz: "Ich wollte nicht herumsitzen und Spiele vorbeiziehen lassen."

Die New Yorker haben nach elf gespielten Partien vier Siege und sieben Niederlagen zu Buche stehen. Vergangene Saison schafften es Grabner und Co. ins Play-off, scheiterten aber an den Pittsburgh Penguins. Vanek soll am Dienstag sein Debüt im alten Nassau Coliseum geben, wenn die Lokalrivalen der Rangers dort gastieren. Nach vielen Jahren im Sabres-Dress wird das für viele und vor allem ihn selbst ein ungewohntes Bild.