Spieler sind für eine Reform

Die Spielergewerkschaft der National Hockey League stimmt den Reformplänen der Liga zu. Künftig soll es weniger Divisionen und einen anderen Play-off-Modus geben.

Die National Hockey League wird ab der kommenden Saison aller Voraussicht nach mit einer veränderten Ligenstruktur über die Bühne gehen.

Nachdem die Spielergewerkschaft NHLPA den Plänen der Liga zugestimmt hat, müssen nur noch die Eigentümer grünes Licht geben. Dies gilt als sehr wahrscheinlich.

Es wird künftig nur mehr vier statt sechs Divisionen geben, Detroit und Columbus wechseln in die Eastern Conference, währende Winnipeg in den Westen umzieht. Im Play-off wird ein Wild-Card-System eingeführt.