Siege für Blackhawks und Ducks

Die Chicago Blackhawks und die Anaheim Ducks behaupten mit Heimsiegen ihre Top-Positionen in der National Hockey League.

Chicago und Anaheim bleiben die beiden punktebesten Teams der NHL.

Die Tabellenführer der Divisionen im Westen behaupten mit Heimsiegen ihre Top-Positionen. Chicago besiegt die Los Angeles Kings dank eines starken ersten Drittels mit 3:1. Hossa (6./SH), Versteeg (10.) und Sharp (20./PP) bzw. Martinez (57.) erzielen die Tore.

Die Anaheim Ducks siegen gegen die Edmonton Oilers nach 0:1-Rückstand 3:2. Die Treffer erzielen Bonino (12.), Selänne (36.), Penner (57.) bzw. Nugent-Hopkins (7.) und Gagner (51.).

Die New York Rangers jubeln über einen 4:3-Shootout-Sieg über die Calgary Flames. Die Kanadier gehen durch Backlund (8.) und Glencross (16.) mit 2:0 in Führung, doch Stepan (16.) und Hagelin (28.) schaffen mit ihren Toren den Ausgleich. Im Penaltyschießen siegen die Rangers in der siebenten Serie.

Die Detroit Red Wings gehen gegen Tampa Bay im Schlussdrittel mit 0:3 unter. Johnson (44.), Brown (50.) und Killorn (59.) erzielen die Treffer. Montreal muss sich Florida 1:2 geschlagen geben.