Senators nach Krimi wieder dran

Die Ottawa Senators gewinnen Spiel drei im Play-off der National Hockey League gegen die Pittsburgh Penguins in der zweiten Overtime mit 2:1 und verkürzen in der "Best-of-Seven"-Serie auf 1:2.

Die Ottawa Senators sind nach einem wahrhaften Krimi wieder zurück in der Play-off-Serie gegen die Pittsburgh Penguins.

Nachdem Tyler Kennedy die "Pens" in Minute 39 mit 1:0 in Führung bringt, gelingt Daniel Alfredsson nur 29 Sekunden vor dem Ende der Ausgleich. Der Schwede trifft ausgerechnet in Unterzahl.

Nachdem die erste Verlängerung torlos verläuft, sichert Colin Greening nach 7:39 Minuten der zweiten Overtime den 2:1-Sieg. In der "Best-of-Seven"Serie verkürzen die Kanadier somit auf 1:2.

Die Boston Bruins bleiben im Halbfinale der Eastern Conference gegen die New York Rangers auch im zweiten Heimspiel erfolgreich.

Der Champion von 2011 siegt nach dem 3:2-Overtime-Sieg zum Auftakt der "Best-of-Seven"-Serie nun klar mit 5:2.

Zwei Mal können die New Yorker einen Rückstand ausgleichen, doch im dritten Drittel ziehen die Hausherren davon und bauen ihre 3:2-Führung durch Merchand und Lucic zum Endstand aus. Am Dienstag geht es im "Big Apple" weiter.