Reporterin wegen "Sex" gefeuert

Susannah Collins, Reporterin für die Chicago Blackhawks, verwechselt das Wort "Erfolg" mit "Sex" - mit Folgen. Ihr Sender "Comcast Sportsnet" feuerte die Journalistin.

Einen folgenschweren Versprecher leistete sich Susannah Collins!

Die Reporterin für die Chicago Blackhawks verwechselte auf Sendung "Erfolg" (success) mit "Sex", als sie die Leistung des Teams aus Chicago während der Regular Season Revue passieren ließ.

Dafür wurde sie von ihrem Sender "Comcast Sportsnet" prompt gefeuert. Ihren Schreibtisch musste Collins räumen, doch man wird sich wiedersehen - dann vor Gericht.

Die Blackhawks führen in der ersten Play-off-Runde der National Hockey League mit 3:1 gegen die Minnesota Wild.