Red Wings fertigen Bruins ab

Die Detroit Red Wings feiern in der National Hockey League einen klaren 6:1-Heimsieg gegen die Boston Bruins. Die Washington Capitals unterliegen Ottawa mit 4:6.

Ohne die verletzten Pavel Datsyuk und Todd Bertuzzi feiern die Detroit Red Wings einen klaren 6:1-Heimerfolg über die Boston Bruins und können damit erstmals seit 2. November zwei Spiele hintereinander gewinnen.

Die Washington Capitals unterliegen Ottawa zu Hause mit 4:6, Goalgetter Alexander Ovechkin bleibt ohne Treffer. Rookie-Goalie Marek Mazanec gelingt beim 4:0 der Nashville Predators über Columbus sein zweites Shutout.

Buffalo verliert gegen Montreal 1:3 und Carolina bezwingt New Jersey 4:3.

Die Pittsburgh Penguins schlagen die Toronto Maple Leafs in einem wahren Torfestival mit 6:5 nach Penaltyschießen. Dabei liegen die Gastgeber zweitweise mit 1:4 und 3:5 in Rückstand. Evgeni Malkin rettet die Penguins aber ins Shootout, wo er und Sidney Crosby das Spiel entscheiden.

Die New York Rangers schlagen Florida auswärts mit 5:2. Minnesota unterliegt Phoenix 1:3, St. Louis gewinnt beim 4:1 in Colorado das fünfte Spiel in Folge und Chicago besiegt Calgary mit 3:2.