Rangers siegen, Devils verlieren

Im Kampf um die Play-off-Plätze in der National Hockey League feiern die New York Rangers einen 3:2-Sieg nach Penaltyschießen gegen Toronto, die New Jersey Devils unterliegen Boston.

Das Gerangel um die Play-off-Plätze in der National Hockey League spitzt sich zu. Die New York Rangers behaupten mit dem 3:2-Shootout-Sieg im Heimspiel gegen Toronto den für die K.o.-Phase erforderlichen achten Zwischenrang.

Im Penaltyschießen darf sich Mats Zuccarello als einziger Torschütze feiern lassen. Rangers-Goalie Henrik Lundqvist glänzt mit 23 Saves.

Einen herben Rückschlag erleben hingegen die New Jersey Devils, denen nach der 1:3-Heim-Niederlage gegen Boston vier Punkte auf einen Play-off-Platz fehlen.