Philadelphia verliert in Chicago

Michael Raffl und die Philadelphia Flyers haben bei Titelverteidiger Chicago keine Chance und verlieren mit 2:7. Toronto gegen Los Angeles endet 1:3.

Die Philadelphia Flyers sind in der National Hockey League bei Titelverteidiger Chicago chancenlos und kassieren eine deutliche 2:7-Niederlage. Die Blackhawks entscheiden die Partie im Mitteldrittel (5:1) für sich.

Patrick Sharp und Marian Hossa glänzen bei den Hausherren mit je drei Scorerpunkten. Der Österreicher Michael Raffl steht bei den Gästen 14:12 Minuten auf dem Eis.

Die Toronto Maple Leafs müssen sich daheim den Los Angeles Kings mit 1:3 geschlagen geben. Die Anaheim Ducks feiern einen 2:1-Heimerfolg gegen Minnesota Wild.