Penguins und Canadiens verlieren

Bittere Pleiten für die Top-Teams der Eastern Conference der National Hockey League: Pittsburgh kommt bei den New York Rangers mit 1:6 unter die Räder, Montreal verliert in Philadelphia.

Die Pittsburgh Penguins, Tabellenführer im NHL-Osten, sind ohne Superstar Sidney Crosby von der Rolle. 24 Stunden nach der Heimniederlage gegen Buffalo werden die Pens bei den New York Rangers mit 1:6 vom Eis gefegt.

Boyle (11.), McDonagh (13.), Clowe (15., 32.), Brassard (22.) und Moore (50.) bzw. Dupuis (23.) erzielen die Tore.

Auch Verfolger Montreal verliert. Die Canadiens unterliegen bei den Phildalphia Flyers nach einer 1:0- und 3:2-Führung vor dem Schlussdrittel noch mit 3:5.