Nachdenkpause für Grabner

Nachdenkpause für Michael Grabner: Nach zwölf Spielen ohne Scorerpunkt sitzt der Stürmer beim 2:5 der New York Islanders in der National Hockey League gegen Toronto auf der Tribüne.

Die Durststrecke von Michael Grabner bringt Konsequenzen mit sich.

Bei der 2:5-Niederlage seiner New York Islanders in Toronto muss der Kärntner auf der Tribüne Platz nehmen. Eine Maßnahme von Head Coach Jack Capuano, für die er ob seiner offensiven Flaute Verständnis aufbringt: "Jeder kennt meine Rolle, ich habe jedoch in den letzten zwölf Spielen keinen Punkt gescort."

Thomas Vanek verpasst in Toronto verletzungsbedingt sein fünftes Spiel in Folge, soll jedoch am Freitag gegen Pittsburgh zurückkehren.