Devils verlieren im Shootout

Die Montreal Canadiens biegen in der National Hockey League die New Jersey Devils auswärts 4:3 nach Shootout, die Calgary Flames fertigen Phoenix mit 4:1 ab.

Die New Jersey Devils müssen sich den Montreal Canadiens zu Hause mit 3:4 nach Penaltyschießen geschlagen geben.

Dabei bringt Elias die Gastgeber 1:06 Minuten vor dem Ende mit 3:2 in Führung, nur 29 Sekunden darauf gelingt Desharnais jedoch der Ausgleich. Der 27-jährige Kanadier avanciert mit seinem Treffer im Penaltyschießen auch zum Matchwinner.

Die Calgary Flames schicken Phoenix mit 4:1 nach Hause. Goalie Karri Ramo bringt die Stürmer der Coyotes mit insgesamt 29 Saves zur Verzweiflung.