Debakel für Islanders in Spiel eins

Michael Grabner und die New York Islanders verlieren Spiel eins der "Best-of-Seven"-Erstrundenserie in Pittsburgh mit 0:5.

Die New York Islanders starten in der Nacht auf Donnerstag mit einer 0:5-(0:2,0:3,0:0)-Niederlage bei den topgesetzten Pittsburgh Penguins ins Play-off der National Hockey League.

Michael Grabner steht in Spiel eins der "Best-of-Seven"-Serie 13:20 Minuten auf dem Eis. Bei den Penguins kommt Sidney Crosby nach seinem Kieferbruch nicht zum Einsatz.

Rookie Beau Bennett (4./PP), Pascal Dupuis (14., 22.), Kris Letang (22./PP), und Tanner Glass (34.) treffen. Marc-Andre Fleury pariert 26 Schüsse.