Boston und Chicago feiern Siege

Die Top-Teams der National Hockey League jubeln über Siege. Boston, Leader im Osten, siegt in Toronto 5:2. Chicago, Tabellenführer im Westen, schlägt Florida 6:2.

Die Spitzenreiter der NHL bauen ihre Führungen mit klaren Siegen aus.

Die Boston Bruins, Tabellenführer im Osten, gewinnen in Toronto nach 0:1-Rückstand mit 5:2. Söderberg (26./PP), Krug (27./PP), Miller 36.), Iginla (57.) und Bergeron (60.) bzw. Holland (13.) und McClement (41.) erzielen die Tore.

Stanley-Cup-Champion Chicago, Leader im Westen, fertigt Florida mit 6:2 ab und feiert im 32. Saisonspiel den 21. Sieg. Patrick Sharp ist mit einem Treffer und zwei Assists der Spieler des Abends.

Die San Jose Sharks müssen sich bei der Minnesota Wild mit 1:3 geschlagen geben. Parise (24., 60.) erzielt zwei Treffer, Koivu (29.) bzw. Marleau (59.) sorgen für die weiteren Tore.

Die New York Rangers gehen im Heimspiel gegen die Washington Capitals mit 1:4 unter. Chimera (23.), Olesky (23.), Brabovski (39.), Schmidt (58.) bzw. Pouliot (59.) tragen sich in die Torschützenliste ein. Die Vancouver Canucks siegen gegen Colorado Avalanche mit 3:1.