Blue Jackets feuern General Manager

Die Columbus Blue Jackets, momentan drittletztes Team in der Western Conference der National Hockey League, entlassen General Manager Scott Howson.

Die Columbus Blue Jackets feuern General Manager Scott Howson.

Der 52-Jährige ist knapp fünfeinhalb Jahre im Amt, konnte in dieser Zeit allerdings wenig bewegen. Nur einmal (2008/09) kam die Truppe aus Ohio ins Play-off der National Hockey League.

Im Sommer wanderte Superstar Rick Nash zu den New York Rangers ab. Howson war nach Doug McLean erst der zweite General Manager in der Geschichte der Franchise.

Der im Jahr 2000 gegründete Klub steht momentan mit vier Siegen aus 13 Spielen an drittletzter Stelle der Western Conference.