13. Saisonsieg der Ducks

Anaheim baut mit dem 13. Saisonsieg die Spitzenposition in der National Hockey League aus. Die New York Rangers deklassieren die Pittsburgh Penguins.

Die Anaheim Ducks feiern im 17. Spiel der NHL-Saison ihren 13. Sieg.

Beim 5:2 gegen die Phoenix Coyotes gleichen die Ducks zwei Mal einen Rückstand aus, ehe sie den Gegner im Schlussdrittel dominieren. Lindholm (16.), Getzlaf (36.), Perry (40.), Fowler (51.), Cogliano (59.) bzw. Doan (5.), Stone (33.) erzielen die Tore.

Ordentlich unter die Räder kommt Division-Leader Pittsburgh bei den New York Rangers. Die Penguins verlieren 1:5. Rangers-Goalie Lundqvist pariert 28 der 29 Schüsse auf sein Tor.

Chicago zieht in der Central Division mit einem 4:1 gegen Winnipeg an Punkten mit Spitzenreiter Colorado gleich.

Toews (18.), Kane (20.), Pirri (39.) und Sharp (45.) schießen die Blackhawks zum klaren Heimsieg, Setoguchi (49.) gelingt der Ehrentreffer.

Erst ihre zweite Saisonniederlage müssen die Colorado Avalanche hinnehmen. Die Nashville Predators siegen in Denver mit 6:4. Der 24-jährige Colin Wilson ist mit zwei Toren und zwei Assists der Mann des Abends auf Seiten der Predators.