Weitere Verhandlungen ohne Ergebnis

Keine Neuigkeiten in Sachen "Lockout" in der National Hockey League: Auch nach der letzten Sitzung im Tarifstreit gibt es weiterhin keine Einigung.

Und täglich grüßt das Murmeltier aus der National Hockey League: Im Tarifstreit setzten sich die beiden streitenden Parteien wieder einmal zusammen, um an Ende darüber einig zu sein, sich nicht zu einigen.

"Wir haben sechs Stunden verhandelt, neue Ergebnisse gibt es nicht zu präsentieren", sagt NHL-Deputy-Commissioner Bill Daly. Die letzte Sitzung fand erneut mit Mediatoren statt, die aber offensichtlich auch nichts zur Bereinigung des Streits beitragen können.

Vorerst sind keine weiteren Verhandlungen geplant. Bis 30. Dezember wurden alle angesetzten Spiele abgesagt.